Falls dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

  Seitenkopf Newsletter Esoterische Philosophie  
   

Newsletter 3/2019: Die heilende Wirkung der Bäume

Editorial: Die heilende Wirkung der Bäume

2  Aktuelles aus der Neuerscheinung Verborgenes Wissen – Der Mensch in Gegenwart und Zukunft:
    „Farbe und Ton – Die verborgenen Grundbausteine des Lebens“

3  Veranstaltungstipp im März

4  Buchtipp zum Vortrag: Spirituelles Erwachen

 

1  Editorial: Die heilende Wirkung der Bäume

Liebe Freunde der Esoterischen Philosophie,

wie wertvoll der Wald für die Gesundheit ist, wird uns heute langsam wieder bewusster. Insbesondere stressgeplagte Menschen kommen bei Waldspaziergängen innerlich zur Ruhe und finden eher zu sich selbst. Auch Projekte mit Strafgefangenen, die im Wald arbeiten, weisen seine äußerst positive Wirkung auf seelische Zustände nach. Und jüngste Experimente zeigen, dass Kinder deutlich besser lernen, wenn sie im Wald unterrichtet werden.

Die Ursachen für die positiven Einflüsse des Waldes sind vielschichtig. Physiologisch betrachtet geben Bäume neben dem für uns lebenswichtigen Sauerstoff auch sekundäre Pflanzenstoffe ab, die das Immunsystem und Wohlbefinden stärken. Zudem spricht der Wald all unsere Sinne und unsere höhere Natur gleichermaßen an. Wir spüren, wie uns sein Duft innerlich belebt und das Rauschen der Blätter unseren Gemütszustand, ähnlich wie Meeresrauschen, harmonisiert. Dabei korrespondieren Duft, Farbe und Klang eng miteinander. So erzeugen alle Komponenten eine beruhigende, sanft harmonisierende Symphonie des Lebens, die dem Einklang von Mensch und Natur entspricht.

Die heilsame Wirkung des Waldes ist so gesehen ein Ausdruck der untrennbaren Einheit von Mensch und Natur, in der beide im besten Fall in Harmonie miteinander schwingen. Obwohl sich der Mensch – wenn auch nur eine Zeitlang – bewusst gegen die Natur stellen kann, hilft uns der Wald wie ein „unerschütterlicher Ankerpunkt“, wenn wir aus unserem natürlichen Gleichgewicht sind – unabhängig davon, ob es uns bewusst oder unbewusst ist.

Dieser Harmonisierungsprozess funktioniert über den Gleichklang, weil der Mensch, als Teil der Natur, die gleichen geistigen Wurzeln wie jedes andere Lebewesen in sich trägt. Um dies tiefer zu verstehen, ist es notwendig zu verstehen, dass die gesamte Natur zusammengesetzt ist und einen gigantischen vernetzten Organismus bildet, zu dem auch der Mensch trotz seiner Willensfreiheit gehört. Dieser lebendige Riesenorganismus umfasst sowohl im Mikro- als auch im Makrokosmos, im Sichtbaren wie im Unsichtbaren alle erdenklichen Lebensformen und Lebewesen im Großen wie im Kleinen. Ähnlich wie der Wald heute wissenschaftlich bereits als Hyperorganismus bezeichnet wird, der aus den verschiedensten Bäumen und anderen Waldorganismen zusammengesetzt ist, besteht Leben folglich aus Leben. Selbst sogenannte tote Formen sind in diesem System von Leben erfüllt. Es existiert nur eine enorme Lebendigkeit, eine Fülle von Leben, in der es nichts Totes gibt.

Die heilsame Wirkung von Wäldern auf den Menschen beruht demnach unter anderem auf lebendigen Austauschprozessen. Die Lebenskraft der Bäume harmonisiert und kräftigt jeden Menschen, der sich im Wald aufhält. Wenn nun im Frühjahr die Pflanzen aus ihrem Winterschlaf erwachen, ist diese Kraft so enorm, dass es zur Frühjahrsmüdigkeit kommen kann. Nichtsdestoweniger ist es erbauend, gerade zu dieser Jahreszeit einen Baum zu umarmen.

Diese oft belächelte Verhaltensweise entdecken westliche Zivilisationen derzeit nach und nach wieder – eine Erkenntnis, die eigentlich schon so alt ist wie die Menschheit selbst. Dennoch revolutioniert sie vor dem Hintergrund, dass „es nichts Totes gibt“, unser gegenwärtiges materialistisches Welt- und Menschenbild und bildet damit einen zentralen Baustein für ein nachhaltiges Natur- und Selbstverständnis, das wir so dringend benötigen.

Ihr Newsletter-Team der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie

Im Märzvortrag „Immunsystem und Psyche – welche Rolle spielen unsere Gedanken?“ erfahren Sie weitere Aspekte zu den inneren Zusammenhängen unseres Lebens und unserer Gesundheit. Sie, Ihre Freunde und Bekannten sind herzlich eingeladen.

 

2  Aus der Neuerscheinung: Verborgenes Wissen – Der Mensch in Gegenwart und Zukunft

Titelseite

Farbe und Ton – Die verborgenen Grundbausteine des Lebens

„Hätten wir die Möglichkeit, Farbe und Ton über die Grenzen unserer physischen Sinne hinaus in ihrer Fülle wahrzunehmen, würde sich jeder Grashalm, jede Blume, jedes Tier, ja jeder Mensch wie eine farbenfrohe und klangvolle Symphonie kundtun. Ein grandioses Netzwerk sich vermischender Farben und Töne würde sich Augen und Ohren offenbaren – ein karmisches Gewebe, das die Verbundenheit mit allem, was lebt, fühlbar erkennen lässt. Und durch dieses karmische Gewebe ziehen unsere Gedanken zum Wohl oder Wehe der Natur.“
(Gottfried von Purucker)

In 38 Artikeln beleuchten 17 Experten faszinierende Rätsel des Lebens!

Herausgegeben von Bärbel Ackermann
363 Seiten, 26 Abbildungen, 6 Tabellen

Erhältlich in zwei Ausführungen:
Paperback-Ausgabe, 26,80 €, ISBN 978-3-924849-75-7
Hardcover-Ausgabe mit Lesebändchen, 39,80 €, ISBN 978-3-924849-76-4

Erfahren Sie mehr >

 

3  Veranstaltungstipp

Donnerstag, 14. März 2019, 19.30 Uhr

Vortrag:
Immunsystem und Psyche – welche Rolle spielen unsere Gedanken?

Sigrid Langanki, Heilpraktikerin

Auch wenn die Fortschritte in der Medizin in vielen Fällen ein Segen für die Menschheit sind, bleibt oft die Frage unbeantwortet: Über welche Potenziale und Möglichkeiten des Denkens verfügen wir, um Heilungsprozesse aktiv zu unterstützen? Praktisches Wissen – verbunden mit aktuellen Erkenntnissen aus der Immunforschung warten auf Sie.

Ort: Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Eintritt: 5 €, Studierende/ALG: frei
Anmeldung ist nicht erforderlich.


4  Buchtipp

Titelseite

Prof. Dr. Gottfried von Purucker

Spirituelles Erwachen

Ein Buch wie dieses ist notwendig und wichtig. Wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, werden Sie von Kapitel zu Kapitel mehr erkennen, denn der Autor behandelt die weitgehend unbekannten Verflechtungen des Lebens, die Mensch und Natur viel umfassender miteinander verbinden, als wir bisher glaubten. Unbeirrt von wissenschaftlichen Dogmen bietet Gottfried von Purucker mit einer faszinierenden Themenvielfalt Impulse für ein neues Denken, das alle Lebensbereiche umfasst.

Ein Kleinod, das Herz und Verstand gleichermaßen anspricht.

Aus dem Inhalt:
· Die Verantwortung der Wissenschaftler
· Wie kann der Welt geholfen werden?
· Universale Vernetzungen – es gibt keinen Zufall
· Angst – die große Zerstörerin
· Die Kunst, aus Fehlern zu lernen
· Zivilisationen sind auf Gedanken aufgebaut
· Trauer, Tod, Karma
… und vieles andere mehr.

Erhältlich in zwei Ausführungen:
· Paperback-Ausgabe, 208 S., 19,80 €, ISBN 978-3-924849-67-2
· Hardcover-Ausgabe, 208 S., Lesebändchen, 29,80 €, ISBN 978-3-924849-68-9

Erfahren Sie mehr >

 

Besuchen Sie unsere Websites und finden Sie Schätze der Weisheit!

Zur Website der Studiengesellschaft und des Verlags Esoterische Philosophie Zur Website der Theosophische Gesellschaft Point Loma – Covina „Esoterische Philosophie“ e. V. Zur Website über Prof. Dr. Gottfried von Purucker Zur Website über Helena Petrowna Blavatsky Zur Website über "Die Geheimlehre"

 

 

Impressum
Herausgeber: Studiengesellschaft Esoterische Philosophie
Gödekeweg 8 · 30419 Hannover
E-Mail: info@Esoterische-Philosophie.de
www.Esoterische-Philosophie.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. [Hinweise zum Datenschutz]

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann klicken Sie auf diesen Link.